Moselflug - UL fliegen lernen - Rundflüge Trier Eifel Mosel
  Moselflug Moselflug - Aktuelle Neuigkeiten UL Team Moselflug Gästebuch Kontakt zu Moselflug Moselflug Videos Flugplatz Bitburg Moselflug Impressum  
  UL Vertrieb - C42 / C52 / Pioneer 200 UL Ausbildung / Sportpilotenlizenz Rundflüge Trier / Eifel / Mosel UL Charter Ul Informationen UL Verein / UL gemeinschaft UL Serviceangebote beim Moselflug Moselflug Links  

Moselflug Flugschule Flugschule Ausbildung Fotogalerie
die UL-Ausbildung zur Sportpilotenlizenz


 Die heutigen Ultraleichtflugzeuge sind richtig erwachsen geworden und erfüllen
locker den Anspruch des "Fliegens wie die Großen".

In der heutigen Zeit haben die modernen UL-Flugzeuge Leistungsparameter, die das untere Segment der Echo Klasse erstaunen lässt. Deswegen ist es auch eine echte Alternative für die bisherige Privatfliegerei, denn das Fliegen ist und bleibt eine Kostenfrage!

Deine Ausbildung bei uns erfolgt derzeit auf einer C42B Hochdecker, oder A22L2. Das Ganze bei uns in einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis.

Siehe Preistabelle unten.

die Voraussetzungen
Den Traum vom (selbst) fliegen kann sich fast jeder/jede erfüllen. Marvin
1
Mindestalter 16 Jahre
1
Kopie des gültigen Personalasweises oder Passes
1
gültiges fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis. Adressen von Fliegerärzten findest Du bei IBA.de, beim DULV oder beim DAEC
1
Ausbildungsmeldung beim Verband (Formular wird zusammen in der Flugschule erstellt)
1
 
1
 
entgegen landläufiger Meinung eignen sich auch weibliche Personen hervorragend für eine Pilotenausbildung.
der Ausbildungbeginn
Du rufst einfach an und wir vereinbaren einen Termin um Du uns und wir Dich, kennen zu lernen. Das ist wichtig. Siehe die Checkliste "Wie finde ich die richtige Flugschule" unter dem Button "UL-WICHTIG" auf dieser Homepage! Die Ausbildung findet bei entsprechender Wetterlage das ganze Jahr über statt. Also jederzeit - nach Feierabend - in der Freizeit - usw. Du kannst Deine Ausbildung auch im Urlaub erfliegen (Infos auf Anfrage). Wir empfehlen einen Schnupperkurs inklusive Bodeneinweisung. Diese Zeit wird Dir beim Ausbildungsbeginn angerechnet.
die theoretische Ausbildung
Für die theoretische Ausbildung bieten wir 60 Unterrichtsstunden in folgenden Fächern an:
Theorieausbildung
1
Technik
1
Meteorologie
1
Flugfunk
1
Luftrecht
1
Verhalten in besonderen Fällen u. menschliches Leistungsvermögen
1
Navigation
1
Pyrotechnik (Einweisung in Sprengstoff-UK T2)
Das Sprechfunkzeugnis BZF II

Wann und wo?

Standorte

Das "Beschränkt gültige Sprechfunkzeugnis II für den Flugfunkdienst" (kurz BZF II) berechtigt zur Ausübung des Flugfunkdienstes in deutscher Sprache und ist für den UL- Piloten eigentlich nur für den Einflug in Kontrollzonen vorgeschrieben. Wir im MOSELFLUG empfehlen diese Ausbildung als sinnvolle Ergänzung zur Sportpilotenausbildung. Dem UL-Piloten eröffnet sich dadurch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, zur Erweiterung seines fliegerichen Horizonts in der Ultraleichtfliegerei.

Termin: das ganze Jahr über

Ort: EDRB Flugplatz Bitburg u.

Büro Bullay

Standort Bullay
Google Maps

Standort Bitburg
Google-Maps

die praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung umfaßt 30 vom Gesetzgeber vorgeschriebene Ausbildungsstunden.
Paar 1 Grundausbildung (doppelsitziges Fliegen bis zur Alleinflugreife) Cockpit
1 Sicherheitsausbildung (Ziellandung, Notlandeübungen)
1 Überlandausbildung
1 Alleinflug
Die Prüfungen werden von unabhängigen Prüfern des Deutschen Ultraleichtflugverbandes abgenommen.
die Prüfungen
die theoretische Ultraleicht-Prüfung
Die Prüfung zur theoretischen UL-Ausbildung erfolgt im Anschluß an den theoretischen Unterricht.
Natürlich werden wir zusammen, an einem gesonderten Unterrichtstag, die prüfungsrelevanten Details, auf Wunsch erneut üben.
Die Prüfung wird von einem Prüfer in unseren Tagesräumen, wo unser Unterricht stattgefunden hat, abgenommen.
In dieser Prüfung werden zu jedem gelernten Unterrichtsfach 40 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren gelöst.
die praktische Ultraleicht-Prüfung
Im Anschluß an Deine "praktische Ausbildung" wird auf Deinem *Schulflugzeug* die praktische Überprüfung Deines erworbenen Flugkönnens von einem Prüfer abgenommen. Hierbei fliegst Du in der gewohnten Umgebung Deiner *Ausbildungsflugplätze* einige Übungen, die Du im Laufe deiner Ausbildung gelernt und verinnerlicht hast.
Und dann ist es soweit, im Anschluß zu diesem Ausbildungsabschnitt erhältst Du die lange ersehnte Sport-Piloten-Lizenz.
die Gebühren
190,00 € Verwaltungsgebühr Pioneer
ca. 90,00 € Prüfungsgebühr je Theorie und Praxis
15,00 € pro Std. Theorieflugausbildung ( Gruppe )
25,00 € pro Std. Theorieflugausbildung ( Einzel )
119,00 € Ausbildungsflugzeug/Std.  C42 / A22L2
49,00 € pro Std. mit eigenem Ausbildungsflugzeug / Vereinsmitglieder 39,-€
25,00 € Fluglehrer pro Stunde Aufwand / Blockzeit c42
3,90/4,90 € Landegebühren in Bitburg / Dahlemer-Binz ähnlich
159,00 € Unterrichtsmaterial
( Kniebrett, Buch, CD, ICAO-Karte, Nav.-Viereck, TK, Blätter "UL-Fliegen" )

Auf Wunsch kannst Du über die Ausbildung nach telefonischer Absprache ausführliche Informationen bekommen.
UL-Fliegen ist wie ein Traum, der nicht schöner sein kann und dennoch wahr ist. Vergleiche mal selbst...

Für Festpreise und Preisverhandlungen sprechen Sie uns persönlich an.

!!! SONDERPREIS !!! - unser 95. Schüler bekommt seine praktische Ausbildung SPL (30 Std. Praxis inklusiv Fluglehrer) für 3990,- €

Folgekosten nach der Ausbildung

Diese Frage wird oft gestellt. Ist es doch jedem von uns wichtig zu wissen, was unser Hobby kostet! Natürlich liegt es an jedem selber.
Der eine fliegt jeden Monat viele Stunden, ein Anderer im Jahr evtl. nur sechs!

Der Gesetzgeber erwartet bei einer Überprüfung, dass in den letzten beiden Jahren 12 Stunden geflogen wurden. Eine mit Fluglehrer.
Das wären, je nach Kosten für ein Charter UL und Anbieter, ca 1200,- Euro. Also hast du ca. 50,- € im Monat nötig für Dein wohl einmaliges Hobby!
Hinzu kommen evtl. Landegebühren bei Bedarf eine Arztuntersuchung.

Wir möchten natürlich alle mehr fliegen! Hier muß jeder für sich selber entscheiden.

Wir helfen bei der Beratung und Gründung einer UL Haltergemeinschaft. Eine A22LS oder Savannah (Metall-Bauweise) kosten in Deutschland unter 60.000,- € flugfertig.
Ein Skyranger sogar unter 50.000,- €. Eine sehr bekanntes UL, die C42 ist unter 70.000,- € zu bekommen.(siehe Vertrieb) Also UL-Flugzeuge, ideal für UL-Piloten, Haltergemeinschaften und Vereine mit kleinem Geldbeutel.